SQO2 Auswahlverantwortung Veranstaltungsrigging

Auswahlverantwortung für Veranstaltungsrigging Anfang 2019
Vorbemerkung
Ziel der SQ Standards ist es, das erforderliche Qualitätsniveau von Dienstleistungen in der Veranstaltungswirtschaft zu definieren.

SQ Standards berücksichtigen die aktuelle Rechtslage und beschreiben auf dieser Grundlage die speziellen Arbeitsverfahren der Branche. Sie enthalten eine Übersicht der anzuwendenden Rechtsnormen und Anforderungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Dieser Qualitäts-Standard wurde vom zuständigen Arbeitskreis der igvw unter Mitwirkung der DGUV und dem Arbeitskreis der Sicherheitsingenieure von ARTE, BR, Bavaria, DR, DW, HR, IRT, MDR, NDR, ORF, RB, RBB, RBT, RTL, SF, SR, Studio Hamburg, SWR, WDR und ZDF erarbeitet.
Dieser Qualitätsstandard beschreibt die Organisation des Aufbaus und der Arbeiten beim Rigging und anderer Höhenarbeiten in der Veranstaltungstechnik. Hierbei werden auch die einzelnen Verantwortlichkeiten der Beteiligten beschrieben. Zusätzlich werden auch Arbeitsverfahren und -methoden sowie die Anwendung von persönlichen Schutzausrüstungen erläutert. Dieser Qualitätsstandard dient als Orientierungshilfe bei der Wahrnehmung der Auswahlverantwortung des Unternehmers / Auftraggebers bei der Festlegung der Abläufe und der erforderlichen fachlichen Qualifikation für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung.


Glossar



IGVW